Wissenswerte Neuigkeiten rund um die Küche.

In der Welt der modernen Küche gibt es ständig interessante und wissenswerte Neuigkeiten: Moderne Küchendesigns, neue Materialien, neue Techniken für Elektrogräte und, und, und. Wir halten Sie hier auf dem Laufenden und sind eine erstklassige Quelle für aktuelle Nachrichten rund um Ihre Küche.

Küchentrends 2018

Glasvitrinen zaubern Wohnzimmergemütlichkeit in die Küche

Küchen werden immer schöner – und immer wohnlicher. Die Zeiten, in denen Küchen v. a. funktional und pflegeleicht, keinesfalls aber als Aufenthaltsraum gedacht waren, sind lange vorbei. Der fast ein bisschen klinische Charakter, der Küchen in den 70er-Jahren noch anhaftete, ist nicht mehr erwünscht. Daher kommen immer neue Küchenmöbel auf den Markt, die gestalterisch Anleihen an Wohnraummöbeln nehmen.

Ganz typisch für diese Stilübernahme ist die Vitrine, früher noch ausschließlich dem Wohnzimmer vorbehalten. Längst hat sie Einzug in die Küche gehalten, zuerst als hängender Vitrinenschrank in der Landhausküche. Inzwischen verleihen Glasvitrinen auch modernen Einbauküchen das gewisse Etwas. Besonders chic ist die Ausführung mit dunklen Glasscheiben. Im Nu zaubert so ein Vitrinenschrank behagliche Wohnlichkeit in die Küche.

 

SCHLIESSEN

Küchentrend mit Langzeit-Potenzial

Küchenfronten in Betonoptik

Die Zeiten, in denen Beton als trist, grau und kalt gegolten hat, sind längst vorbei. Doch wer eine Küche aus echtem Beton will, muss finanziell tief in die Tasche greifen. Daher bieten Küchenhersteller inzwischen Küchen in trendiger Beton-Optik an, deren Fronten aus Keramik oder anderen Materialien gefertigt sind. Sie sehen echtem Beton täuschend ähnlich und sind ebenso kratzfest und pflegeleicht wie echter Beton.

Alternativ zu Keramik-Fronten gibt es auch Modellvarianten, bei denen dünn gespachtelte Schichten aus Sichtbeton auf die Flächen aufgetragen und versiegelt werden. Solche deutlich leichteren Frontplatten aus so genanntem imi-Beton (der Begriff kommt von Imitation) weisen ähnlich gute Materialeigenschaften wie Sichtbeton auf. Zur Herstellung der Beton-Imitate wird meist speziell modifiziertes Polyurethan (PU) verwendet, das ebenso pflegeleicht wie extrem robust ist.

 

SCHLIESSEN

Puristische Küchengestaltung

Bekennender Minimalismus

Ein konsequent schnörkelloses Küchendesign setzt auf Flächenbündigkeit und grifflose Küchenfronten. In diesem Beispiel hat der Anspruch an eine hochwertige Küche zu einer zweizeiligen Küchengestaltung geführt, wobei die wandseitige Zeile aus einer mehrtürigen Schrankwand besteht, abgeschlossen durch ein schmales, offenes Regal.

Davor wurde – nach dem Vorbild von Objektküchen – eine lange, freistehende Küchentheke installiert. Flächenbündig eingebaut in eine spiegelnde Glasarbeitsfläche: Induktionskochfeld mit Kochfeldabzug und Küchenspüle. Die gesamte Farbgestaltung ist hellblaugrau. Geschirr, Accessoires, Gemüse – alles erhält vor diesem homogenen Hintergrund einen starken Auftritt.

Die Unterschränke in der Küchentheke / Kücheninsel öffnen per Tipp-on. Jede Menge Stauraum ist hier und hinter den Hochschranktüren zu finden. Minimalistisches Küchendesign schafft bei diesem Küchenbeispiel ganz neue Effekte durch faszinierend reduzierte Frontengestaltung in himmlisch kühler Farbgebung.

 

SCHLIESSEN

Soll Ihre Küche praktisch sein?

Und wohnlich zugleich?

Schöne Küchen sind nicht nur praktisch und durchdacht eingerichtet, sondern auch modern und wohnlich. Genau dann hat man Lust, sich in der Küche aufzuhalten, lädt gerne ein, um gemeinsam zu kochen, hat selbst mehr Spaß beim Vor- und Zubereiten.

Aus den genannten Gründen sind Kücheninseln oder frei stehende Küchentheken mit das Beliebteste, wenn Menschen sich heute ihre neue Küche erträumen. Gerade bei der Thekenlösung bieten sich ideenreiche Möglichkeiten, diese für verschiedene Nutzungsarten anzulegen.

Die Küchentheke im Bild bietet rückseitig zum einen Staufläche hinter drei schönen weißen Kassettentüren im modernen Landhausstil. Das letzte Drittel, welches die Kochfläche beherbergt, ist stattdessen als Nische gestaltet, damit Platz für die Beine bei einer Sitzgelegenheit im Stil einer Bar möglich wird.

Wie hätten Sie Ihre Küchentheke am liebsten? Wir machen es möglich!

 

SCHLIESSEN

Die richtige Küchenbeleuchtung

 – mit ein Hauptfaktor für gute Stimmung

Vor allem in der Küche ist Licht nicht gleich Licht. Mit neuen Techniken aus dem Lichtbereich gibt es jetzt erheblich mehr Möglichkeiten zur ebenso schönen wie effizienten Beleuchtung in Ihrer Küche. Dabei braucht es nicht viel, um die gut ausgeleuchtete Arbeitsküche, in der eben noch gekocht wurde, ganz schnell in eine gemütliche Wohnküche zu verwandeln, in der das gemeinsame Essen mit der Familie oder mit Freunden mit sanft gedämpftem Licht zum entspannten Vergnügen wird.

Seit ein paar Jahren besonders im Kommen ist die raffinierte Beleuchtung im Küchensockel. Mehrere Installations-Varianten sind möglich. So kann man bspw. mit sichtbaren Spots für Glanzpunkte sorgen (siehe Bild). Alternativ befestigt man LED-Streifen unter der vorstehenden Kante der Unterschränke. Die Beleuchtung wird dadurch indirekter, weil die Lichtquelle nicht sichbar ist. Der Effekt ist interessant. Es sieht nämlich ein bisschen danach aus, als würden die Küchenunterschränke über dem Fußboden schweben.

 

SCHLIESSEN

Urbaner Chic in Schwarz

Offene, grifflose Küchenarchitektur

Es gibt kaum noch Küchenkunden, die eine hermetisch abgeschlossene Küche bevorzugen. Denn dank modernster Dunstabzugsmöglichkeiten sind für die meisten Menschen auch Kochgerüche im Wohnraum kein Thema mehr. Zumal eine offene, in den Wohnraum integrierte Küche einfach unschlagbare Vorteile hat, wenn man in der Küche nicht nur kochen, sondern z. B. auch mit der Familie oder mit Freunden zusammen sein will.

Ein gutes Beispiel ist dieses Küchenmodell. Hier trifft klare Küchenarchitektur auf sehr modernes Farbdesign. Denn mit Schwarz ziehen urbaner Chic und Lifestyle-Feeling in der Küche ein. Einen wertigen und naturbezogenen Kontrast schaffen die Elemente in Echtholz oder Holznachbildungen mit natürlichem Look-and-Feel, die sich hier auch in Regalen und Arbeitsplatte oder in der Nischenrückwand wiederfinden.

Das perfekte Verschmelzen von Wohnen und Kochen gelingt mit einem etwas erhöhten Tresen, an dem das Essen zwischendurch ebenso möglich ist wie das Hausaufgaben machen oder das Ausführen von Kochvorbereitungen mit Familie oder Freunden. Auch damit wird diese Küche zu einem offenen Erlebnisraum – eine immer beliebter werdende Art, Ästhetik mit Zweckmäßigkeit zu verbinden.

 

SCHLIESSEN

Wie kommt „Hygge“ in die Küche?

Einrichtungstrend aus dem europäischen Norden

Hygge – dieser Ausdruck für ein schönes Wohngefühl macht grad die Runde. Die einen sagen, er stammt aus Dänemark, die anderen behaupten, aus Norwegen. Wie auch immer. Hygge hat in jedem Fall viele Bedeutungen, von Beschauligkeit über Gemütlichkeit bis hin zu Geborgenheit und Beisammensein. Gemeint ist ein Lebensgefühl in der Wohnung, das durch stimmungsvolles Licht, harmonische Farben, bequeme Sitzgelegenheiten, aber auch durch entsprechende Dekoration visuell erzeugt wird.

Das gelingt zum Beispiel mit einer Küche im Landhausstil – am besten in hellen Farben gestrichen, entweder cremeweiß wie im Bild oder in sanften Pastelltönen. Country Küchen zaubern immer einen Hauch von Nostalgie in den Raum. Sofort wird es gemütlicher. Schöne, auf altmodisch gemachte Silberknäufe an den Schubladen und Schranktüren sind dann noch das Tüpfelchen auf dem i. Auch die Kombination mit natürlichen Materialien wie Holz und Keramik oder dekorativen Küchenhandtüchern verbreiten dieses Flair.

 

SCHLIESSEN

Das sieht gut aus:

der vollintegrierte Geschirrspüler in der grifflosen Küche

Der Klassiker: Die auf den ersten Blick rein weiße, in Wirklichkeit aber seidengraue Hochglanzküche setzt komplett auf spiegelnd glatte Fronten. Diese elegante Flächenruhe erhält durch die in dunkler Steinoptik gestalteten Nischenrückwände und Arbeitsflächen noch mal eine extra Unterstreichung.

Ohne Frage sollte der Geschirrspüler bei dieser Art Küchengestaltung vollintegriert, d. h. vollständig von derselben Küchenfront verdeckt sein. Es gibt eine große Auswahl passender Geräte, die ihre Bedienleiste nicht außen auf der Gerätetür angebracht haben, sondern bspw. am oberen Ende der inneren Kante der Klappe.

Diese Bedieneinheit wird erst sichtbar, wenn das Gerät geöffnet ist. Andere Einbaugeschirrspüler sind auch mit LEDs ausgerüstet, die eine Anzeige auf den Küchenboden projizieren. So können Familienmitglieder erkennen, dass die Geschirrspülmaschine gerade in Betrieb ist, und unterbrechen den Reinigungsvorgang nicht, weil sie, nicht wissend, dass das Gerät gerade läuft, Geschirr einräumen möchten.

 

SCHLIESSEN

Kochfeldabzug in der Küche

Moderne Lösung gegen Dampf und Gerüche

Kochfeldabzüge gibt es von verschiedenen Herstellern. Entweder werden sie rund geformt in der Mitte der Kochfläche installiert oder als langer, verschließbarer Abluftgraben seitlich an einem Ende des Kochfeldes. Es gibt auch Lösungen, die vor Kopf montiert werden und nach oben rausfahren, wenn sie benötigt werden. Hier spricht man jedoch von „Downdraft“-Dunsthauben.

Direkt auf Höhe der Herdfläche installierte Dunstabzüge sind in den letzten Jahre verstärkt in Mode gekommen. Das hat auch mit dem Trend zur offenen Küchengestaltung, erst recht dem zur Kochinsel oder Kochtheke zu tun. Die herkömmliche, von der Decke herabhängende Dunstabzugshaube steht nämlich dem Konzept einer offenen Küche mit freiem Blickfeld entgegen.

Gerne beraten wir Sie zu den verschiedenen Möglichkeiten, die es gibt.

 

SCHLIESSEN

Ist Ihre Küche reif für die Insel?

Worauf es bei der Planung ankommt

Eine neue Küche mit Kücheninsel – das wünschen sich die meisten Küchenkäufer. Dafür müssen einige Ausgangebedingungen erfüllt sein.

Eine Kücheninsel braucht Platz – am besten mindestens 15 qm. Der Abstand zwischen Spülenzeile und Insel sollte mindestens 90 cm betragen. Optimal sind 120 cm. Schön, wenn der zur Verfügung stehende Raum zum Wohn- und Essbereich hin offen ist.

Um ausreichend Stauraum-Tiefe für Auszüge zu erhalten, sind 150 cm für die Breite der Kücheninsel ideal. Auf der dem Wohnbereich zugewandten Seite der Insel kann man sich dagegen für Schränke mit Glastüren und Innenschrankbeleuchtung entscheiden und darin dekoratives Geschirr lagern.

Ob die Kücheninsel nun mit einem Gas- oder Cerankochfeld und/oder einer Spüle bestückt werden soll – Voraussetzung ist natürlich, dass die Versorgungsleitungen entsprechend verlegt sind. Geht es nur um den Gasanschluss, lässt sich auch einfach eine Propangasflasche in der Kücheninsel integrieren.

In Sachen Dunstabzug lassen sich diverse Umluft-Lösungen leicht nachrüsten – von der Deckenhaube bis zur Muldenlüftung. Sollen die Wrasen nach außen abgeführt werden, muss erst ein Abfluftkanal geschaffen werden. In jedem Fall sind wir Ihr kompetenter Küchenplaner. Sprechen Sie uns an!

 

SCHLIESSEN
nach oben